Startseite Links Impressum
Willkommen Projekte Literatur Jazztheater
Presse
Termine
Kontakt
Presse
[ Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 ]
Dietrich Rauschtenberger - Bild vergrößern aus: WDR 02.02.2006
"Wie wir den Jazz erfunden haben" ist ein Stück deutscher Nachkriegs-Musikgeschichte. Der Autor, selber Profimusiker, erzählt teils autobiographisch, teils fiktiv, warum nicht Cecil Taylor oder Bill Dixon die ersten Free-Jazzer waren, sondern Paul Trombeck und Hans Notenbast aus Wuppertal. Zu hören sind außerdem viele Musikbeispiele, unter anderem auch Schlagzeugstücke des Autoren. Sprecher ist der bekannte Schauspieler Rolf Becker. "Wie wir den Free-Jazz erfunden haben" feiert am 12. Februar Premiere in der Langerfelder Bandfabrik und wird im Juni im Deutschlandradio ausgestrahlt."
Anke Spieß

Der Schallplattenmann
"Mit Baskenmütze, Hawaii-Hemd, Sonnenbrille und Freund Notenbast versuchen sie sich an Bebop und landen beim Freejazz. Zwischen Wupper und Hudson. Jazz war zu dieser Zeit noch ein weites, offenes Feld. Inzwischen ähnelt er einer Kleingartenanlage. Um jede Parzelle ein Zaun. An jedem Zaun ein Schild. Autor Dietrich Rauschtenberger (ehemaliger Brötzmann-Trio-Drummer) und Christian Sade begleiten diese amüsante Ruhrpottgeschichte mit entsprechender Musik. Die geraspelte Stimme Rolf Beckers als einnehmendem Erzähler sorgt für letzten Schliff."

[ Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 ]